Biographie

Beginn

Alexander Sedivy betrat 1972 in Wien die Bühne des Lebens.

Als Vertreter der typischen Wiener Kabarett-Tradition ist er ein beständiges, vielseitiges und topaktuelles Original in der Kabarettszene der Gegenwart und Zukunft. Im Jahr 2000 war Sedivy Preisträger beim Stein des Anstoßes, 2003 Finalist beim Kärntner Kleinkunstdrachen und 2007 wie schon 2004 (nach Vorrundensieg in der Publikumswertung) Finalist beim Goldenen Kleinkunstnagel, Wiens traditionsreichstem Kabarett-Wettbewerb.

Alexander Sedivy qualifizierte sich als einer von drei Vorrundensiegern für das große Finale des “Kabarett Talent 2012″!  Das Finalevent dieses Wettbewerbs unter der Patronanz von Viktor Gernot und Christoph Spörk fand im Juli 2012 im Rahmen des Wiener Kabarett Festivals im Wiener Rathaus vor über 1.000 Zuschauern statt!

Youtube Hit

Im Sommer 2012 gelang Sedivy mit seiner Persiflage auf Paul Scharner 2.0 ein Youtube Hit! Sein Clip war Bestandteil der Sendung Talk und Tore im Fensehsender sky und Video der Woche in der Sportzeitung und  News (online und Printausgabe)!

Fernsehauftritte

Im Rahmen der Sendung Die große Comedy Chance in ORF eins präsentierte sich der Wiener Kabarettist im Herbst 2012 im Hauptabendprogramm. Sein Auftritt wurde von der prominenten 4er Jury mit vier positiven Bewertungen und von den Zuschauern mit großem Applaus bedacht! Auch in der Highlightsendung dieses Comedyformats wurde Alexander Sedivys Auftritt erneut gezeigt!

Beim Fernsehsender W 24 ist Alexander Sedivy in der Talkshow beim Feicht seit seinem Auftritt als Stargast im April 2013 fixer Bestandteil der Sendung. Auf dem Wiener Stadtfernsehsender wirkt Sedivy außerdem In der Single Show Feicht verbindet und dem Nachfolger Wien sucht als stilsicherer Komentator “Herr Alexander” mit. In allen 3 Staffeln der Sendung “Senioren Café” war er als Pianist und Kabarettist zu sehen.

Gastauftritte

Neben seiner Tätigkeit als Solokabarettist ist Sedivy auch immer wieder bei Gastauftritten in verschiedensten Produktionen zu sehen. So spielte er mit Moderator und Puls 4 Sportchef Christian Nehiba das Programm „Farkas meets Falco…oder warum ich Hans Krankl nicht hassen konnte“.

Er feierte beachtliche Erfolge als Schauspieler in der Christopher Hoffmann – Inszenierung von „Shakespeares sämtliche Werke, leicht gekürzt“ und verkörperte im Business-Kabarettstück der SemiNarren „Hart zum Quadrat“ gleich drei Rollen.

Simpl

Im traditionsreichen Kabarett Simpl war Alexander Sedivy von 2015 bis 2019 fixes Mitglied im Ensemble und überzeugte dabei mit seiner Vielseitigkeit auch in selbstverfassten Sketches.

Autor und Komponist

Nach einer Sammlung seiner für verschiendene Medien verfassten Kolumnen im Buch Kopfkino erschien im Herbst 2015 im Ueberreuter Verlag sein mit Co Autor Michael Uiberrak verfasstes Buch Endlich Ich! Überleben zwischen Egoisten.

Alexander Sedivy hat seine musikalischen Eigenkompositionen auf den selbst produzierten CDs “Musik zum Mitdenken” und “Soundtracks” herausgebracht und dabei alle Instrumente und den Gesang selbst beigesteuert.

Kinder-Erzähler

Mit Opa Franz ist Alexander Sedivy ein völlig neuartiges Projekt gelungen: individuelle Audio-Geschichten für Kinder. Im Opa Franz Podcast liefert Sedivy dazu unterhaltsame und interessante Hintergründe.

Privates

Alexander Sedivy ist Magister der Rechtswissenschaften und lebt in Wien. Nicht nur beruflich, sondern auch abseits der Bühnenwelt pflegt er eine große Liebe zur Musik. Seiner Leidenschaft für den Fußball ging er zwölf Jahre als Vereinsspieler und viele Jahre als geprüfter Nachwuchstrainer nach.

 

Alexander Sedivy auf Wikepedia

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail